Ayurveda ist das älteste Gesundheitssystem der Welt und entwickelte sich vor ca. 5000 Jahren.

Ayurveda
Ayus = Leben
Veda = Wissen

Die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben!
Im Vordergrund steht der gesamte Mensch, nicht die einzelnen Körperteile.
Ayurveda ist immer ganzheitlich!

Die Weisen des Ayurveda haben erkannt, dass alles im Universum aus den
5 Elementen:

  • Erde
  • Wasser
  • Feuer
  • Luft
  • Raum

zusammengesetzt ist. In Verbindung damit stehen die
3 Grundenergien (genannt Doshas)

  • Vata
  • Pitta
  • Kapha

(Konstitutionstypen)

Eine der vielen Möglichkeiten zur Harmonisierung der Doshas ist die
Ayurveda-Massage. Massagen sind ein wichtiger Bestandteil der ayurvedischen Heilkunde. Sie bewirken eine Harmonisierung von Körper * Seele * Geist und aktivieren die körpereigenen Selbstheilungskräfte.

Diese Massagen sind sehr entspannend und werden auch zum Stressabbau, zur Gewinnung neuer Lebensenergie – und freude, Immunstärkung u.s.w. angewandt.
Sie sind vitalisierend und regenerieren den Körper. Viele Krankheiten entstehen durch Energieblockaden, die meistens psychisch sind.

Effektives Massieren mit speziellen Ölen lösen diese Störungen.
Die Lebensenergie kann wieder frei fließen und es erfolgt eine tiefgehende Regeneration, sowohl auf physischer als auch auf psychischer Ebene.